Jahreshauptversammlung des Landesverbandes M-V
Eine besonderes Zusammenkommen sollte es werden, die Jahreshauptversammlung am 16.03.2019 mit anschließender Feier zum 20. Jahrestag des VFD-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Doch manchmal hat man selbst bei der besten Organisation und dem Bedenken möglicher Eventualitäten nicht alle Fäden in der Hand.
Als Highlight der Feier war eine Horsemanship-Vorführung und anschließendem kleinen Kurs mit ways2liberty geplant. Die sechs Teilnehmerplätze konnten Mitglieder des Landesverbandes M-V in einer Auslosung gewinnen.
Nicht ganz zwei Wochen vor dem lang geplanten Ereignis bekam der Vorstand Kenntnis von mehreren Verdachtsfällen der ansteckenden Infektionskrankheit Druse in der Region des Veranstaltungsortes. Um das Wohlergehen aller Pferde – sowohl die der Teilnehmer als auch der Zuchttiere vor Ort – besorgt, beschloss der Vorstand, die Programmpunkte Vorführung und Kurs abzusagen. Wenig später wurde auch der erste Drusefall bestätigt.
Für die sechs Gewinner des Kurses gab es als Ausgleich je eine DVD von ways2liberty.
Erfreulich war, dass trotz dieser Widrigkeit über 40 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung kamen. Dies entspricht ca. 20 % des Landesverbandes M-V.
Im offiziellen Teil ließ der erste Vorsitzende Uwe Götz das vergangene Jahr Revue passieren und gab einen Ausblick auf die Pläne 2019. Die wichtigsten Themen sind und waren die Ausbildung gemäß ARPO der VFD sowie das Reitrecht in M-V. Bei letzterem ist die gute Zusammenarbeit mit der FN und dem Tourismusverband M-V zu erwähnen. Dies zeigte sich auch darin, das Vertreter beider Verbände der Einladung zur Jubiläumsfeier gerne folgten und herzlich gratulierten. Das die Pferdeverbände FN und VFD durchaus eine größere gemeinsame Schnittmenge haben, machte Herr Dr. Burkhard Dittmer (Präsident des Landesverbandes M-V für Reiten, Fahren und Voltigieren e.V.) in seinem Grußwort deutlich. Ein weiteres Grußwort, über das sich der Vorstand ebenfalls sehr freute , überbrachte Herr Romuald Bittl im Namen des Landkreises Rostock.
Bevor es zum gemütlichen Teil überging, mit Schlemmen am Büffet und Shoppen im Reitsportladen, gab es für die Anwesenden noch ein paar kleine Überraschungen. So gab es für alle einen VFD-Schlüsselanhänger und eine Ausgabe der extra zum Jubiläum erstellten Vereinszeitung. Langjährige Mitglieder erhielten obendrein einen kleines, handgetöpfertes Geschenk.
Eine Sache sei an dieser Stelle noch anzumerken:
Hunde sind in der Regel stets herzlich willkommen auf den VFD-Veranstaltungen. Es sollte dabei für den dazugehörenden Zweibeiner selbstverständlich sein, dass er sich um seinen Gefährten kümmert und auf ihn achtet. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat das leider nicht bei allen Teilnehmern geklappt und so waren dann mehrere Reviermarkierungen am Tischtuch des Büffet zu bewundern. In der Konsequenz daraus hat der Vorstand M-V für künftige, vergleichbare Veranstaltungen eine Leinenpflicht beschlossen.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher