Dass die VFD sich vorrangig um den Schutz der Pferde sorgt, steht außer Frage.
Dass die VFD als Verband, der sich auf ausdrücklichen Wunsch der Mitglieder auch dem Schutz der Umwelt verpflichtet hat, nicht mit den Wölfen heulen und einfach eine „Obergrenze“ für eine  geschützte Tierart fordern kann, steht auch außer Frage.

Alle ernstzunehmenden Wildbiologen sind davon überzeugt, dass der Abschuss von Wölfen kaum oder gar keinen Schutz für Weidetiere bedeutet. Von daher ist Herdenschutz schlicht ohne Alternative! Anders als z.B. bei Rotwild sind wolfsfreie Gebiete jagdtechnisch nicht realisierbar! 

Die VFD orientiert sich im Rahmen der Gesetze an den Tatsachen und sieht ihre Aufgabe vorrangig darin, die besorgten Pferdehalter sachkundig zu machen. Die VFD ist Ansprechpartner für die Pferdehalter und arbeitet konstruktiv darauf hin, dass diese ihre Tiere bestmöglich schützen können.
Der Wolf ist da. Wir müssen uns auf ein Zusammenleben mit ihm einstellen. Auch wenn es uns schwer fällt oder Umdenken erfordert.

Wichtige Kontakte und Hinweise zum Thema Wolf und Herdenschutz sind in der folgenden Information zusammengefasst. pdf190527_Kontakte_Informationen_VFD-GzSdW.pdf111.65 kB

Im VFD-Bundesverband ist Vizepräsident Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Ansprechpartner vor allem in Fragen zum Bau wolfsabweisender Weidezäune.   Im VFD-Arbeitskreis Umwelt gibt es außerdem eine Fachgruppe „Wolf“, die unter der  Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen ist.

Da sich viele Fragen um die richtigen Zäune drehen, ist hier ein Informationsblatt mit praktischen Anleitungen und wichtigen Hinweisen angefügt. Wer dazu Fragen hat, kann sich direkt an Hanno Pilartz wenden.  pdfSchutz_von_Equiden_vor_dem_Wolf.pdf498.67 kB

Wie wichtig ein richtig aufgebauter und funktionstüchtiger Weidezaun für die Abwehr von Wölfen ist, zeigt der Videofilm der Schweizer Stiftung AGRIDEA.  Dort ist sehr anschaulich belegt, dass Wölfe nicht einfach Pferdeweiden „stürmen“, sondern vielmehr geduldig und sorgfältig nach Schwachstellen suchen. 

 

Ein weiterer Beitrag zum Thema Wolf wird sich in Kürze auch mit Herdenschutzhunden befassen.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher